Freitag, 22. September, 19:30 Uhr

Duncker - Weiß Duo
Schlagzeug & Saxophon


Heike Duncke
r
ist Schlagzeugerin, Komponistin und Bandleaderin. Sie erhielt ihre Ausbildung u.a. an der Musikhochschule Arnheim und bei dem New Yorker Schlagzeuger Drori Mondlak, war als Schlagzeugerin beim WDR-Fernsehen und als Schlagzeug-Dozentin der Kulturkooperative Ruhr tätig, gab Konzerte in Jazzclubs und bei Festivals und veröffentlichte CDs mit eigenen Bandprojekten im Bereich des zeitgenössischen Jazz.


Der Saxophonist Ingo Weiß findet erst mit Ende zwanzig seine besondere Beziehung zur Musik und lernt Saxophon bei Thomas Heck in Bonn. Später folgen Workshops unter anderem bei bei Gerry Hemmingway und Zeena Parkins. Nach den obligatorischen Erfahrungen in Jazz und Fusion orientierten Bands beginnt er seine eigene musikalische Sprache zu entwickeln, indem er seinen Saxophonstil mit Live-Elektronik verbindet. Mit Horst Gottlob gründet er Meyja, um seinen Interessen in Ambient und Nordic Jazz nachzugehen. Mit dem Komponisten elektronischer Musik, Bernhard Günter ('Un Peu de Neige Salie'), spielt er improvisierte Musik jenseits konventioneller Genregrenzen. Regelmäßig arbeitet er mit Peter Stock, dem Weggefährten Alfred Harths, in dessen Trio, sowie mit Dragdör und I-Ku. Mit allen Formationen produiziert er Alben. Seine Solo-Musik zeugt von einer fortwährenden Auseinandersetzung mit sich und einer Suche nach neuen Möglichkeiten des Ausdrucks.

Beim Konzert in der Kunst- und Ausstellungshalle spielt er mit der Schlagzeugerin Heike Duncker zusammen.

Eintritt frei!